Trauma- und Opferzentrum e.V.
Trauma- und Opferzentrum e.V.
Beratung für Opfer und Zeugen
Zeil 81 (Eingang Holzgraben)
60313 Frankfurt am Main

Montag - Donnerstag:
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag:
09:30 Uhr - 14:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung
(069) 21 655 828

Datenschutzerklärung:

Die Nutzung unserer Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit jemand von den bereitgestellten Möglichkeiten über das Internet oder über unsere angegebene E-Mail-Adresse Kontakt zu uns  aufzunehmen will und dazu personenbezogene Daten eingibt, werden diese übermittelten Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis  von einer Person übermittelten Daten werden ausschließlich für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betreffenden Person gespeichert. Dies geschieht ausnahmslos im Einklang mit den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), zu deren Einhaltung unsere Mitarbeiter verpflichtet worden sind. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz  dieser Daten sicherzustellen. Dennoch können datenbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Deshalb steht es jedem, der Kontakt zu uns aufnehmen will, frei, personenbezogenen Daten auch auf anderen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt - abgesehen von einer anonymisierten, nicht auf eine Person rückschließbaren Erhebung für interne statistische Zwecke - ausschließlich um die von uns im Rahmen unserer Satzung zugesagte Beratung und Betreuung von Opfern und Zeugen von Straftaten und sonstigen traumatischen Ereignissen zu gewähren.

Die für die Verarbeitung der Daten verantwortlichen Mitarbeiter speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum der jeweils geltenden gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur  Erreichung des Speicherzwecks erforderlich sind.

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über die von ihr gespeicherten Daten zu bekommen. Außerdem steht ihr das Recht zu, die Löschung dieser Daten zu verlangen, wenn sie für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr notwendig sind oder sie ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gestützt hat, widerruft. Das Recht zum Widerruf steht der betroffenen Person jederzeit zu.

Bei einem Bewerbungsverfahren werden die erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten dann, wenn kein Anstellungsvertrag abgeschlossen wird, spätestens zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Solche sind beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seite behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen vor.

Ergänzend gelten die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist das:

 

Trauma- und Opferzentrum Frankfurt/Main e.V.

Zeil 81

60313 Frankfurt am Main

Tel: 069 21655828

E-Mail: info@Trauma-undOpferzentrum.de